Stadt auswählen
Häufige Fragen (FAQ)
Wohnungsauflösung-Lexikon


Wohnungsauflösung iN! ist Ihr kostenloses Info-Portal rund um das Thema Umzug & Haushaltsauflösung.
Sie finden auf unserer Website hilfreiche Infos, Anleitungen & Tipps rund um das Thema, so wie bspw. auf dieser Seite Infos zu 'Unterschied zwischen Wohnungsauflösung & Haushaltsauflösung?' - stöbern Sie unbedingt auch in weiteren Seiten, um weitere Hilfe zu erhalten!
Angehöriger verstorben
Hochzeit & gemeinsame Wohnung
Umzug: Davor & danach
Auswandern & neue Existenz
Zuhause ausziehen / eigene Wohnung
Insolvenz / Konkurs
Weitere Situationen
Umzug
Möbellager
Hausrat verkaufen
Transporte
Halteverbot
Renovierung
Mietvertrag
Wohnungsauflösung Kosten Sperrmüll-Termine 2010 Umzugskosten Preise
Berlin | Hamburg | Gelsenkirchen | Augsburg | Münster | Wiesbaden | Karlsruhe | Mannheim | Bonn | Bielefeld | Wuppertal | Bochum | Duisburg | Nürnberg | Dresden | Hannover | Düsseldorf | Dortmund | Stuttgart | Frankfurt | Köln | Leipzig | München |

Unterschied zwischen Wohnungsauflösung & Haushaltsauflösung?

Was ist der Unterschied zwischen einer Wohnungsauflösung und einer Haushaltsauflösung?

Es wird auf dieser Website sehr oft zwischen den Begriffen “Haushaltsauflösung” und “Wohnungsauflösung” unterschieden – ist es denn nicht das selbe?

Grundsätzlich hat sowohl die Haushaltsauflösung als auch die Wohnungsauflösung im umgangssprachlichen Volksmund ein und die selbe Bedeutung: Ein Haushalt bzw. eine Wohnung wird “aufgelöst”. Dies umfasst die Tatsache, dass eine Wohnung (oder ein Haushalt) aus verschiedenen Gründen nicht mehr benötigt und daher geräumt (=aufgelöst) wird.

Die Gründe hierfür können vielseitig sein. Wichtige Gründe für die Räumung einer Wohnung sind beispielsweise

  • Ein Umzug ins Ausland: Bei einem Umzug in ein fernes Land wäre es zu teuer oder zu kompliziert, alle Möbel und den gesamten Haushalt mitzunehmen. Daher werden alle Möbel zurück gelassen und nur das Nötigste mitgenommen. Der hinterlassene Hausrat wird in diesem Fall durch ein Entsorgungsunternehmen abgeholt und je nach Zustand meist auch verwertet. Das heißt: Der Gegenwert der hinterlassenen Stücke wird dem Besitzer gutgeschrieben. In diesem Fall wird der gesamte Haushalt aufgelöst.
  • Ein Umzug ins Pflegeheim, bei dem die Möbel mitgenommen werden stellt in diesem Fall streng gesehen eine Wohnungsauflösung dar, da hier nicht der gesamte Hausrat aufgelöst wird. Beim Pflegeheim-Umzug (oder auch allgemeiner Seniorenumzug) werden meist viele Möbelstücke mitgenommen, wodurch die Wohnung zwar aufgegeben wird, allerdings nicht der gesamte Haushalt.

So stellt die Haushaltsauflösung im detaillierten Sinne die Aufgabe des gesamten Haushalts mitsamt Hausrat und Möbel dar, wobei die Wohnungsauflösung letztendlich kritisch betrachtet nur die Aufgabe der Wohnung bzw. des Wohnsitzes darstellt. Eine Wohnungsauflösung kann ebenfalls mit einem nicht mehr benötigten Zweitwohnsitz durchgeführt werden, wobei aber die Möbel dennoch in die Erstwohnung mitgenommen und bspw. eingelagert werden.